Anja Kracht

Räume


Keramik, diverse Materialien


Die Keramikerin Anja Kracht wird die Geschlossenheit von Klosterarchitektur auf ihre Öffnungen, die für Offenheit und Zugänglichkeit stehen untersuchen. Zudem geht Anja Kracht in farbigen Collagen der Frage nach, welche Auswirkungen jene, nur in einer Richtung durchlässige Mauern eines aktiven Klosters auf die Befindlichkeit seiner Bewohner haben mag. Wie „auskömmlich“ ist die Klostergemeinschaft für das Mitglied des Konvents, wie zugänglich ist es für den
Besucher?

 

Ort

Marienmünste

Druckversion Druckversion | Sitemap
© pickArt e.V.